Wer berät Sie?

Mein Name ist Daniela Rieß (Jahrgang 1978). Ich habe Erziehungswissenschaften/Pädagogik (M.A.) und Germanistik studiert. Die Ausbildung zur systemischen Beraterin und (Familien-)Therapeutin absolvierte ich am Kasseler Institut für systemische Therapie und Beratung nach den Richtlinien der Systemischen Gesellschaft (SG).
Ich bin zweifache Mutter und begleite meine Kinder in ihren jeweiligen Entwicklungsphasen und -herausforderungen mit Herz, Hand, Kopf und Bauch – und, wenn es gut läuft, mit Humor.


In eigener Praxis bin ich als systemische Beraterin und Therapeutin (SG) in der Praxisgemeinschaft Systemische Praxis Kassel tätig und begleite Einzelklienten, Paare, Eltern und Familien.
Themen & Anliegen, zu denen ich ebenfalls berate, sind: Aufstellungen im Einzelsetting, Kinderwunsch, vielfältige Lebensweisen, Ressourcenaktivierung in Lernprozessen, “Hochbegabung & Hochsensibilität”. 

In Kooperation mit anderen Kolleg_innen berate und coache ich zudem Teams, Schulkollegien und Organisationen und begleite Schulen in Veränderungs- und Entwicklungsprozessen, bilde Berater_innen an der Universität Kassel / Fachbereich Geistes- und Kulturwissenschaften 02 aus, gebe Fortbildungen in den Bereichen Unterrichts-Interaktion & Gesprächsführung, Feedback und im Bereich “Rückmeldungen zu Schülertexten“ (systemisch basierte Schreibberatung).

Meine Haltung & Werte – was meine Arbeit prägt und trägt

Mich trägt eine humanistische Grundhaltung. Meine Arbeit verstehe ich als eine achtsame, klare, von Wertschätzung geprägte, gleichwürdige Begleitung in selbstgesteuerten Prozessen.  Ich gebe mein Bestes, Sie beim Entdecken neuer Sichtweisen, Ressourcen und Potentiale, bei selbstverantwortlicher Entscheidungsfindung, zu begleiten. Dabei ist mir Lösungsorientierung gleichsam wichtig wie auch die Würdigung von  Herausforderungen und den damit verbundenen Gefühlen.
Dabei versuche ich die Ebenen Kopf, Herz, Bauch und Hand einzubeziehen und arbeite neben Gesprächen mit Übungen, Aufstellungen (mit Bodenankern) und Visualisierungen. Humor und ist mir dabei eine wichtige Ressource.

Was meine berufliche Entwicklung bereichert hat

Meinen Weg bin ich nicht immer geradlinig gegangen, ich habe verschiedene Wegmöglichkeiten genutzt oder bin hier und dort abgebogen. Dabei folgte ich meinen Interessen, meiner Intuition und meiner Freude, Dinge zu lernen. Dies hat mich an Erfahrungen und Begegnungen, an Vielfalt und Kompetenzen sowie letztendlich um Sichtweisen auf die Dinge bereichert. Daraus schöpfe ich auch in meiner beraterischen und therapeutischen Arbeit, um innere Prozesse, Lösungen, Herausforderungen und Veränderungen zu begleiten.

Erfahrungen habe ich in unterschiedlichen Berufs- und Tätigkeitsfeldern gesammelt (Auswahl):
Zusatzqualifikationen über den Profilstudiengang „Konfliktberatung für Pädagog_innen“ am Institut für Psychoanalyse (Fachbereich Humanwissenschaften) an der Universität Kassel 

Leitung- und Teamleitung eines sozialpädagogischen Vereins für Spielpädagogik (Spielmobil Rote Rübe e.V.)

Moderatorin und Projektleitung für Projekte in der Kinder- und Jugendbeteiligung & Kinderrechte

Prozessberatungen und Coaching für Bildungsträger & soziale Organisationen sowie Unternehmen

Konzeption & Leitung von Beratungsausbildungen, Coaching und Beratung für Berater_innen

Begleitung und Angebote von Schreibberatung für Schüler_innen und Studierende

Lehrerfortbildungen und Seminare; Elternarbeit im Bereich Medienkompetenz (Elternabende und Workshops)

Universitäre Lehre und Forschung sowie Projektleitungen

Erfahrungen in der mehrjährigen Beratungs- und Coachingpraxis (freie Praxis und Universität) 

Freie 
künstlerische Tätigkeiten (Lyrik, Prosa, Performances & Fotografie)

und vor allem: in und mit meiner Familie.